JURISTISCHE ÜBERSETZUNGEN BEI IMMOBILIENGESCHÄFTEN

juristische übersetzungen bei immobiliengeschäften

Alle rechtsverbindlichen Dokumente einer Immobilientransaktion in Italien müssen, unabhängig von der Nationalität der Geschäftsparteien, auf Italienisch verfasst sein. Die italienische Rechtssprache ist äußerst fachspezifisch, rituell und – aufgrund ihrer Verbindung zum römischen Recht – teilweise altertümlich. Letztlich kann sie Menschen, denen es an solidem  rechtlichen Hintergrundwissen in Bezug auf das italienische Recht mangelt, dubios erscheinen. All dies wird zudem noch dadurch verkompliziert, dass es erhebliche Unterschiede zwischen Rechtssystemen  gibt, insbesondere zwischen dem englischen Rechtssystem, welches auf dem Common Law basiert, und dem italienischen, basierend auf dem Civil Law. In der Tat gibt es im römischen Recht Rechtskonzepte, die im Common Law nicht existieren. Umgekehrt gibt es in beiden Systemen Rechtskonzepte mit gleicher Namensgebung, aber unterschiedlicher Bedeutung. Deswegen ist es unerlässlich, dass Übersetzer und Dolmetscher, die an solch wichtigen Transaktionen beteiligt sind, über ein genaues Verständnis der Rechtssysteme und der damit verbundenen Rechtswege verfügen. Sowohl fundierte Kenntnisse der Fachterminologie als auch Kenntnisse der impliziten Rechtskonzepte sind erforderlich. Aus diesem Grunde sollten juristische Unterlagen immer in Anwesenheit eines zweisprachig qualifizierten Anwalts unterschrieben werden, der Ihnen auf Englisch oder Deutsch die volle Tragweite Ihrer Verpflichtung erklären kann. Viele Immobilienmakler verwenden Verträge, die ins Englische oder Deutsche übersetzt sind.

Solche Übersetzungen sind selten originalgetreu und für den Käufer oft irreführend. Es ist nachdrücklich zu betonen, dass im Falle einer Rechtsstreitigkeit das auf Italienisch verfasste Dokumente maßgebend ist. In der entscheidenden Phase der Transaktion, nämlich wenn der Kaufvertrag in Anwesenheit eines Notars unterschrieben wird, muss, sofern der Käufer die italienische Sprache nicht fließend beherrscht, nach italienischem Recht ein Dolmetscher anwesend sein.

Wir empfehlen, darauf zu achten, dass ein solcher Dolmetscher über die erforderlichen Qualifikationen verfügt, nicht nur von einem sprachlichen Standpunkt aus gesehen, sondern auch den gesetzlichen Hintergrund betreffend. Ihnen den Kaufvertrag zu erklären, den Sie im Begriff sind zu unterschreiben, ist eine sehr delikate Angelegenheit und Sie sollten sicherstellen, dass Sie den richtigen Fachmann mit dieser Sache betrauen.

Denken Sie bitte immer daran, dass die italienische Version des Vertrages maßgebend sein wird und deshalb die Anwesenheit eines Experten sowie eine unparteiische Erklärung der mit dem Vertrag verbundenen rechtlichen Folgen unbedingt erforderlich sind. Ihr unparteiischer Rechtsberater besitzt die erforderlichen Qualifikationen, um ihnen während der Immobilientransaktion beizustehen und um die ganze Zeit über sicherzustellen, dass Sie die Dokumente, die Sie unterschreiben sollen, und die damit verbundenen rechtlichen Konsequenzen zur Gänze verstehen

▶︎ 030 • 60 98 46 68