Zum Inhalt springen

Übersetzungsbüro FRONT RUNNER Berlin – Englisch Übersetzer

Dialekt-Probleme bei der Synchronisation von "Young Sheldon"

Ein Synchronsprecher sitzt vor einem Mikrofon in einer Kabine bei der Synchronisation von Young Sheldon
Der kurpfälzische Dialekt bereitete Probleme bei der Synchronisation von Young Sheldon

09.03.2024 | von Evarella

Weinheimer Sprachwissenschaftler löst Dialekt-Probleme bei der Synchronisation von "Young Sheldon"

Weinheim, eine Stadt mit einer Geschichte so reich wie ihre Weinberge, findet sich plötzlich im Rampenlicht der deutschen Synchronisationsindustrie wieder, und der Grund dafür ist alles andere als trivial. Markus Weber, ein Name, der normalerweise mit Weinheimer Mundart Kabarett und Sprachwissenschaft assoziiert wird, hat eine überraschende Rolle bei der deutschen Synchronisation der beliebten US-amerikanischen Serie "Young Sheldon" gespielt.

Die Kindheit eines Genies: Sheldons Weg zum Hochschulabsolventen

In der beliebten Serie "Young Sheldon" wird ein faszinierendes Kapitel aus dem Leben des hochbegabten Sheldon Cooper aufgeschlagen, bekannt aus dem Kultklassiker "The Big Bang Theory". Bereits mit neun Jahren betritt Sheldon die neunte Klasse der High School und startet mit vierzehn sein Physikstudium am College. Doch trotz seines erstaunlichen Intellekts stößt Sheldon in seinem konservativen texanischen Umfeld oft auf Unverständnis seitens seiner Familie.

Die Herausforderung des Dialekts bei der Synchonisation

Die Produktionsfirma stand vor einem dialektalen Dilemma: Wie könnte der kurpfälzische Dialekt authentisch in die deutsche Synchronisation eingebettet werden, ohne die Lippenbewegungen der Schauspieler zu beeinträchtigen? Dies war keine leichte Aufgabe, aber für Markus Weber, einen versierten Kenner der kurpfälzischen Sprache, war es eine Herausforderung, die er mit Begeisterung annahm.

Kreative Lösungen für kurpfälzische Dialekt-Probleme

Markus Weber brachte nicht nur sein Wissen über die kurpfälzische Sprache ein, sondern auch seine Kreativität. Die Suche nach einem passenden kurpfälzischen Äquivalent für "Eistee" führte zu dem originellen Vorschlag "Abbelsaftschorle", der jedoch aufgrund seiner Länge verworfen wurde. Schließlich einigte man sich auf die verkürzte Version "Abbelsaft". Auch das Wort "Dummkopf" wurde durch den Begriff "Dollbohrer" ersetzt. Solche kreativen Lösungen waren entscheidend, um den kurpfälzischen Charme in die deutsche Synchronisation zu integrieren.

Die Würdigung der kurpfälzischen Sprache

Eine wichtige Nuance von Markus Webers Arbeit war seine Ablehnung gegenüber vulgären oder beleidigenden Ausdrücken. Sein Ziel war es, den liebenswerten Charakter des Kurpfälzischen hervorzuheben und nicht in stereotype Klischees zu verfallen. Diese Haltung zeugt von einem tiefen Respekt für die Sprache und die Kultur, die sie trägt.

Weinheims Einfluss auf die Synchronisationskunst

Durch die Beteiligung von Markus Weber und anderen lokalen Experten erlangt die deutsche Synchronisation von "Young Sheldon" eine einzigartige Note. Es zeigt, dass die Kunst der Synchronisation weit mehr ist als nur die Übersetzung von Worten. Es ist ein kreativer Prozess, der die kulturelle Vielfalt und die regionalen Besonderheiten würdigt.

Ein Blick in die Zukunft

Mit der bevorstehenden Ausstrahlung der siebten Staffel von "Young Sheldon" am 15. April in Deutschland können die Zuschauer gespannt sein, wie die kurpfälzische Note die Serie bereichert. Dank der Arbeit von Markus Weber und anderen kreativen Köpfen wird "Young Sheldon" nicht nur unterhalten, sondern auch einen einzigartigen Einblick in die Vielfalt der deutschen Sprache bieten. Weinheim mag klein sein, aber sein kultureller Einfluss ist unbestreitbar groß.

Nach oben scrollen