Preise für Übersetzungen – Was kosten präzise Übersetzungen?

Geld sparen bei Übersetzungen
Was kosten beglaubigte Übersetzungen in Berlin?

Der bittere Nachgeschmack schlechter Übersetzungen hält noch lange an, wenn das Hochgefühl des vermeintlichen Schnäppchens längst verflogen ist

Qualität, die es wert ist

Wer ausschließlich auf billige Übersetzungen setzt, ohne auch Wert auf Qualität zu legen, wird im Internet schnell fündig. Hier tümmeln sich jede Menge Hobby-Übersetzer, die sich mit ein paar Übersetzungen die Rente aufbessern wollen oder hoffen, die Miete für ihr WG-Zimmer neben dem Anglistik-Studium entspannter zu verdienen als mit Kellnern. Bevor Sie dafür jedoch 60 Cent pro Zeile zahlen, können Sie den Text auch gleich selbst in den Google Translator eingeben und sich die paar Euro auch noch sparen. Womit Sie jedoch nicht rechnen dürfen: dass diese Texte Sie oder Ihr Unternehmen in irgendeiner Art positiv repräsentieren werden. Unsere Kunden wissen, dass Qualität ihren Preis hat. Wer Übersetzungen unter Marktwert verkauft – und nichts anderes sind Zeilenpreise von unter einem Euro – tut dies nicht aus reiner Selbstlosigkeit, sondern nur aus dem einfachen Grund, dass die Qualität seiner Texte – aufgrund fehlender Qualifikation oder mangelnder Erfahrung – einem marktgerechten Preis schlicht und einfach nicht entspricht. Wenn das Ihrem Anspruch genügt – gern. Wir arbeiten nicht so.

Die Berufsbezeichnung Übersetzer ist nicht gesetzlich geschützt

Die Berufsbezeichnung Übersetzer ist nicht geschützt – das bedeutet, das sie sich jeder auf seine Visitenkarte drucken kann, ganz unabhängig von seinen tatsächlichen Qualifikationen – die bei einem guten Übersetzer weit über eine basale Sprachkenntnis hinausgehen. Eine Sprache studiert oder sogar länger im Ausland gelebt zu haben, ist wichtig – reicht aber längst nicht aus. Bei der Suche nach einem professionellen Übersetzer sollten Sie dagegen auf Qualifikationen wie eine staatliche Prüfung, auf Referenzen anderer Kunden und natürlich auf Erfahrung achten. So erkennen Sie recht schnell, ob jemand Hobby-Übersetzer ist oder wirklich weiß, worauf es ankommt. In dieser Hinsicht ist ein gewisses Preisniveau nicht nur angemessen, sondern auch ein zuverlässiges Indiz dafür, ob jemand Ihnen schlampige Übersetzungen oder tatsächlich Qualität liefern wird.

Professionelle Übersetzung bekommen Sie nicht zu Dumpingpreisen – glauben Sie niemandem, der Ihnen etwas anderes erzählen will

Wie heißt es so schön? Wer billig kauft, kauft oft. Leider merken die meisten das erst, wenn es zu spät ist. Und zu spät kann in diesem Fall auch schon mal ausbleibende Aufträge, Marktanteil-Verluste, Image-Schäden oder sogar gerichtliche Klagen bedeuten. Ihr Unternehmen ist immer nur so gut, wie es sich für die Öffentlichkeit präsentiert. Schlechte Texte und stümperhafte Übersetzungen werfen mit absoluter Zuverlässigkeit ein schlechtes Licht auf das Unternehmen, für das sie sprechen sollen. Und zwar deutlich langfristiger, als sich der billige Preis gut angefühlt hat. Wir haben mit unseren Kunden dagegen einen fairen Deal für beide Seiten: Sie verzichten auf das kurze Glücksgefühl, das ein vermeintliches Schnäppchen in einem auslöst, dafür sorgen wir dafür, dass sich stattdessen eine langfristige Zufriedenheit bei Ihnen einstellt: mit präzisen Fachübersetzungen, bei denen jedes Wort sitzt – und die so einen maximalen Effekt bei potentiellen Geschäftspartnern, Kunden oder Arbeitgebern haben werden.

Was kosten flüssige und präzise Übersetzungen von einem fachkundigen Übersetzer?

Ein professionelles Übersetzungsbüro hat niemals Festpreise. Der finale Preis hängt vielmehr von der Sprache, dem Fachgebiet und der Dringlichkeit des zu übersetzenden Textes ab.

Schicken Sie uns eine E-Mail an
welcome@front-runner.de

oder rufen Sie uns an
030 – 6098 4668

oder nutzen Sie unser Upload-Formular für eine schnelle Online-Anfrage: